Traumhafter Engelsgruß

Ein Gedicht von jogdragoon
Im Traum in sternenklarer Nacht
bin ich scheinbar aufgewacht

Um mich dunkle Gestalten
Ich spürte auf meinem Rücken sich etwas entfalten

Weiße Flügel schienen von innen zu leuchten
die die Wesen um mich verscheuchten

Ein friedvolles Lächeln erhebt mich über Dorf, Land und Himmelsblau
Ein letzter Gruß: Auf wiedersehen, du interessante Welt
Vielleicht sehen wir uns wieder

Wenn Herz und Intellekt vertrieb das Einheitsgrau
und das letzte Lügendenkmal ward gefällt
singen wir zusammen frohe Lieder

© jogdragoon

Informationen zum Gedicht: Traumhafter Engelsgruß

30 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
25.11.2021
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (jogdragoon) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige