Stein um Stein

Ein Gedicht von Susan Melville
In den Weg gelegt Stein um Stein,
nimm sie an, denn sie sind dein.
Hintereinander schön aufgereiht,
machen sie dir so den Weg bereit.

Trockenen Fußes du dann gleitest,
nicht vom Weg länger abgeleitet,
kannst neue Ufer bald entdecken,
die ohne Trübsal, ohne Schrecken.

In den Weg gelegt Stein um Stein,
jeder mehr führt dich nun heim.
Heim zu dem, was du dir erträumst,
zum Platz wo du nichts versäumst.

Dort wo du endlich glücklich bist,
keine Sorge an deiner Seele frisst.
Deine Seele, ist sie noch so klein
wird dann nicht mehr alleine sein.

Informationen zum Gedicht: Stein um Stein

214 mal gelesen
-
12.05.2018
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige