So wie

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Sei wie eine Rose
Geh aus den Schatten zeig deine Pose
Die Dornen seien nur für deinen Schutz
Aussehen für den bildlichen Putz
Nicht zum Eigennutz
Bedenke aber deine inneren Werte zählen oft mehr als du wahrscheinlich du sie gebrauchst
Bedenke stets wollen Andere bestimmen was wir tun und was wir machen sollten
Kaum Anerkennung dafür uns gönnen wollten
Eher Unachtsamkeit und Respektlosigkeit uns zollten...
Das ist echt keine feine Zier
Eher der neue Zeitgeist hier...
Das ist echt nicht so wirklich mein Ding
Bin dann lieber ein Sonderling...
Mit Herz und Verstand
Feingefühl und Sensibilität
Das ist mein Naturell mein Wesen
So war ich schon immer gewesen



© K.J

Informationen zum Gedicht: So wie

10 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
15.04.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige