So ist das Lebensgefüge

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Ziemlich traurig und geknickt bestimmt DAS Schicksal wieder mein Geschick...
Sitze hier mit zahlreichen Gedanken und Gefühle bis in die Seele berührt
Verführt in fantasiereichen Träumen
Möchte nix versäumen
Begebe mich in geistiger Reise
In beständiger Art und Weise dorthin
Auch wenn ich traurig bin
Erfreue mich neuer Dinge
Leise ein Liedchen erklinge
Ja zielgerichtete Pläne immer weiter auf der Lebensleiter hoch oder tief auf jeden Fall immer weiter immer zu
Ich bin auf der echten wahren Spur
So ist eben meine Natur
Meine Prägung und Signatur



© K.J

. 

Informationen zum Gedicht: So ist das Lebensgefüge

6 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
21.02.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige