So alt wie die Liebe

Ein Gedicht von Waltraud Dechantsreiter
So alt wie die Liebe, ist das Spiel,
einsames Herz wünscht sich, nicht viel.
Nur menschliche Nähe und Zärtlichkeit,
Vertrautheit und Geborgenheit.

Hemmungslos wird Sehnsucht ausgenutzt,
so viel Skrupellosigkeit verdutzt.

Zurück bleibt Schmerz und Traurigkeit,
es war nie Liebe.
Das Spiel der Schäbigkeit,
war gesteuert, vom niedrigen Triebe.

Informationen zum Gedicht: So alt wie die Liebe

2.945 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
25.11.2014
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige