Sex und Liebe - bei homo sapiens

Ein Gedicht von AepfelundBirnen
Auch bei Tieren gibt es Monogamie und Polygamie und alles dazwischen,
und doch gibt es Verhalten, das wir als typisch menschlich ansehen müssen:
Wir haben Musik und wir haben die Sprache,
wir können Liebe beim Tanz anbahnen und reden, über "die" Sache...

Simon Marius

Informationen zum Gedicht: Sex und Liebe - bei homo sapiens

2.920 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,0 von 5 Sternen)
-
17.07.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (AepfelundBirnen) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige