Sehnsucht oft besucht...

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Sehnsucht klopft unverhofft an der verschlossenen Türe
Im Ohr so manche Liebesschwüre...
Unverwechselbar ohne Stallalüren
Die dich ganz lieb und zärtlich bis in die Seele berühren...
Sie sich verzweigt mit lieben Träumen und Fantasien...
Kunterbunte Interasien...
Oft ist sie mit dem Herzen und Seele verknüpft
Leise Stimmchen der Seele erklingen
zum Takt des Herzens....
Tränen beginnen wie ein kleiner Bachlauf aus den Augen zu fließen...
Beginnen dich einzuschließen...
Bildlich verbundene Beziehungen erscheinen in fantasievollen Traumwelten...
Du wirst dich später als dumm dich schelten da ja die reale Welten mehr gelten...
Es schmerzt sehr
Dennoch zart und fein die Liebe wird irgendwann gelten mehr...
Denn:
Gut Ding will Weile haben


© K.J

. 

Informationen zum Gedicht: Sehnsucht oft besucht...

3 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
12.02.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige