Schlichtes Gemüt (2)

Ein Gedicht von Hans Witteborg
Schlichtes Gemüt (2)

Mit schlichtem Gemüt lässt sich gut leben,
ganz ohne Arg und ehrgeizigem Streben.
Neid gibt es nicht, die Art nicht gönnerhaft,
man freut sich an dem, was man geschafft.
Selbstlos muss man dabei nicht sein
und auch nicht klug, man redet nur nicht drein,
weil im Verstehen es doch hinkt
wird man zwar ab und zu gelinkt,
doch mit der Schlichtheit geht einher
ein großes Herz. So fällt verzeihen nicht so schwer.
Mit schlichtem Gemüt lässt sich gut leben?
Wer ´s glaubt, der liegt total daneben!

Informationen zum Gedicht: Schlichtes Gemüt (2)

26 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
1
21.02.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Witteborg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige