Rentner haben keine Zeit

Ein Gedicht von Ewald Patz
Rentner haben keine Zeit-
Es ist ein Phänomen,
Denn die Termine häufen sich-
Das ist schon nicht mehr schön.

Am frühen Morgen geht es los-
Die Brötchen müssen her;
Der Weg zum Bäcker ist nicht weit-
Die Brötchen sind nicht schwer.

Das ganze kostet aber Zeit
Und die ist wirklich knapp,
Denn nach dem Frühstück geht es schnell
Zum Nordisch Walking ab.

Dann geht es los, im forschen Schritt-
Um elf wieder nach Haus.
Denn Nordisch Walking das hält fit,
Sieht es auch dämlich aus.

Als Mittagessen gibt es Brei-
Man schont so das Gebiss.
Danach ein Schläfchen bis um drei
Ist jeden Tag gewiss.

Um vier geht es zum Kaffeekranz-
Schnell zur Konditorei-
Ein Stückchen Torte muss schon sein.
Mit Schlagsahne dabei.

Um sechs Uhr gibt es Abendbrot,
Mit Schnittlauch und viel Quark;
Auch etwas Knolauch ist dabei,
Es stinkt,doch es macht stark.

Dann geht es zum Senioren-Tanz,
Denn Abwechslung muss sein,
Man tanzt gemütlich durch den Saal,
Bei gold,nem Kerzenschein.

Dazu kommt mancher Arzt-Besuch-
Die Zeit im Wartesaal,
Hab ich bis jetzt noch nicht erwähnt:
Drei Stunden jedesmal.

So schlimm geht`s Rentnern,nur kein Neid-
Der Tag ist durchgeplant.
D´rum haben Rentner niemals Zeit,
Wer hätte das geahnt?

Informationen zum Gedicht: Rentner haben keine Zeit

1.115 mal gelesen
(3 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
16.02.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige