Parallelen

Ein Gedicht von Horst Rehmann
Die Frage, die ein jeder Mann sich stellt,
weshalb der Frau ein tolles Kleid gefällt,
obwohl Preis und Größe gar nicht stimmt,
sie´s aber trotzdem mit nach Hause nimmt.

Die Antwort find ich leider nicht als Mann,
obwohl ich nachgedacht, so dann und wann,
ich kann die Verbissenheit nicht versteh´n,
drum mag ich mit Frau nicht shoppen geh´n.

Jedoch zu meiner Schande ist mir klar,
es stellen sich hier Parallelen dar,
auch wir Männer können uns verbeißen,
wenn wir uns um schicke Autos reißen.

Der echte Grund jedoch bleibt ungeklärt,
warum Mann Auto und Frau Kleid begehrt,
nur ein´s lässt sich mit Gewissheit sagen,
das beide sich, in jeder Hinsicht - plagen.

© Horst Rehmann

Informationen zum Gedicht: Parallelen

434 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
22.06.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige