Noch immer

Ein Gedicht von Michael Krause-blassl
Noch immer
herrschen Kriege und Leid
Terror ud Angst
Verfolgung und Zensur
noch immer
verschleudern wir
die Schätze der Natur
noch immer
haben wenige viel
und viele nichts
noch immer
(re)gieren Geld und Banken
gnadenlos und ohne Schranken
noch immer
glauben die Herren der Welt
tun und lassen zu können
was ihnen gefällt
noch immer
sind es fanatische "Ideolügen"
die uns mit ihren "Wahrheiten" betrügen
noch immer
werden viele (für) dumm gehalten
noch immer
sind Menschen in Klassen gespalten.

Immer noch
lohnt es sich zu kämpfen
für Frieden ud Freiheit
für ein Ende der Ungerechtigkeit
für Menschenrechte und Demokratie
vergiss das nie!

Informationen zum Gedicht: Noch immer

938 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
13.06.2013
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Michael Krause-blassl) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige