noch genügend Luft bis Vaterland

Ein Gedicht von Joachim Rodehau
nicht komplett, aber immerhin


die Nationale (und noch mehr)

Oja, er kann es, ist keine Frage,
kriegt sogar die hohen Töne hin.
Und wahrlich gab es auch schon Tage,
da war selbst Zeile 2 mit drin.

Geht bis zum Vaterland, wie man weiss,
der Hoffmann wäre wohl stolz gewesen,
auf ihn, der hingab sich im Schweiss,
und alles nur unsere Hymne wegen.

Welch eine Leistung grad da wieder,
Strophe 3 tat in den Mittelpunkt rücken,
und wahrlich gibt`s noch andere Lieder,
die er furzen kann, aus freien Stücken.

Informationen zum Gedicht: noch genügend Luft bis Vaterland

244 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
11.05.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Joachim Rodehau) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige