Neue Wege

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Sitze hier völlig aufgewühlt...
Jede Freude und Heiterkeit sind momentan wie weggespült...
Was mir augenblicklich bleibt und weiter treibt sind nur positive Gedanken...
Raus aus dem Haus wieder Sonnenstrahlen tanken...
Muß langsam machen
Kannst ruhig lachen
Tust du ja eh immer so großartig ...
ES ist Alles im Umbruch ...
Wo liegt jetzt das Handtuch?
Ach ja - da - wunderbar und klar...
Da wo ES ja immer schon war...
So ist er da der erwachte Tag...
Mal sehen was Er bringen mag...
So werde ich Es mutig weiter wagen...
Auch in den fernen vor mir liegenden Tagen...
Ohne viel Hinterfragen
Werde mich überraschen lassen
Neues erhaschen und den Nektar - das Lebenelexier gepaart mit der
Hoffnung - naschen
Oh ja Das tut mir gut...
Bin auf der Hut dennoch mit frischen neuen Mut.

:copyright: K.J

Informationen zum Gedicht: Neue Wege

17 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
15.05.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige