Nasse schlagende peitschende Lenden..

Ein Gedicht von Mareike Rauh
Nasse schlagende peitschende Lenden..

Nasse schlagende peitschende Lenden in er der Nacht,
pulsierende Adern..
Adern..
Adern..
Adern,
es das Blut,
es ist entfacht.
Entfacht,
entfacht mit voller Wucht..
Blut um Blut,
du..
Du,
du bist die Wucht.
Die,
die Wucht im es des Seins,
Leidenschaft..
Leidenschaft,
Leidenschaft oh Leidenschaft..
Leidenschaft,
du bist meins.

Meins..

Informationen zum Gedicht: Nasse schlagende peitschende Lenden..

250 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 0,5 von 5 Sternen)
-
18.10.2016
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige