Muttertags...... Gewissen

Ein Gedicht von Franz Jarek
An Muttertag drückt das Gewissen
die Mutter fällt einem wider ein...
ob zu hause in der Wohnung
oder zu Haus im Altersheim
das ganze Jahr
man sich nicht kümmert
Mutter ist sehr oft allein
zum Muttertage alle Jahre
fallen einem die Sünden wider ein...
die Mutter ist es meist gewesen
die einen brachte auf den Weg
an Mutter sollte man doch denken
was alles sie für dich getan
und nicht nur Blumen
Muttertag verschenken
der Mohr hat seine Schuldigkeit getan
heut wird sie damit zugeworfen
nun hat man ruhe bis nächstes Jahr
die Schuldigkeit hat man getan
geht Muttertag zu ende
ist Mutter wider dann allein
die Blumen die verwelken
und Mutter wider wartet
bis Muttertag ist nächstes Jahr
f.j. 04.05.2012
gewidmet meiner Mutter die ich nicht mehr habe

Informationen zum Gedicht: Muttertags...... Gewissen

1.904 mal gelesen
(3 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 2,2 von 5 Sternen)
-
04.05.2012
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige