Momente ...

Ein Gedicht von Horst Fleitmann
Die Zeit nimmt uns die Jahre, die ein so hohes Gut.
Man kann sie nicht bewahren, sie schwindet schnell, wie Glut.
Zeit steht oft still, dann rast sie, und es tut manchmal weh,
singt Zeit uns Abschiedslieder mit schmerzlichem Adieu.

Auch diese Zeilen hier, sind mit der Zeit erdacht
und für den Augenblick - nicht Ewigkeit - gedacht.
Es zählt nur der Moment In dem Du lebst und liebst
in dem Du glücklich bist, weil Du auch Liebe gibst.

Informationen zum Gedicht: Momente ...

470 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
13.02.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige