Mit schlechtem Gewissen

Ein Gedicht von Ewald Patz
Schweinebraten mag ich gern,
Der ist mir immer recht;
An manchen Tagen, ich geb's zu,
Ist mein Gewissen schlecht.

Es wird das arme Schwein kastriert
Und später dann gekillt,
Durch die Methoden wird brutal
Der Fleischbedarf gestillt.

Ich kann die Vegetarier
Schon irgendwie versteh'n,
Denn was der Mensch mit Tieren macht,
Das ist nicht immer schön.

Informationen zum Gedicht: Mit schlechtem Gewissen

58 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
1
17.10.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Ewald Patz) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige