Mies gelaunt

Ein Gedicht von Norbert Van Tiggelen
Wenn der Weihnachtsmann durchdreht,
Schweiß auf seiner Stirne steht,
seine Backen mächtig zittern,
selbst die Nachbarn Schlechtes wittern;

wenn er dazu auch noch sabbert,
an den Fingernägeln knabbert;
dann sag ich Dir eindringlich:
Er ist mächtig bös auf Dich!

© Norbert van Tiggelen

Informationen zum Gedicht: Mies gelaunt

174 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
21.11.2017
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Norbert Van Tiggelen) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige