Lümmeljahre

Ein Gedicht von Anouk Ferez
Ameisen im kleinen Bauch,
dein heißer Kopf an meiner Brust,
Klatschmohn blüht auf deinen Wangen.
Nasses Stroh dein Haar
unter meinen Händen.
Wie zittern deine Beine
als du den sicheren Hort verlässt.
Ein Paar grüne Ringelsocken
erobern das Spielfeld und
auf deinen Lippen wächst
mein Mutterkuss zu einem Stoßgebet.
Glockenheller Jubel:
Wie ein Komet rast der Ball
durch blaugetupften Batikhimmel.
Ungläubig starrst du auf deinen Fuß.
Pfosten? Ach, egal! Sowieso bist du ein Held
und in einer Sekunde zehn Zentimeter gewachsen.
Wie o-beinig läufst du, Cowboy, in meinen Arm,
um neue Kraft zu tanken.
-Einmal Vollmachen bitte.
-Klar, Chef!

Dunkle Rinnsale -Modder oder Schokoeis?-
bahnen sich ihren Weg kinnabwärts,
ich küsse sie fort
- Lakritz!-
Unzählige schwarze Schnecken
finden ihr jähes Ende
zwischen deinen Reißzähnen,
du wunderbare Kreuzung
aus Schmusebär
und hungrigem Wolf.
Schon angelst du in deiner Hosentasche
und hältst mir grinsend
ein seltenes Exemplar entgegen.
Nichts auf der Welt schmeckt so gut
außer deinen kleinen, rauen Kinderküssen.
Ich spucke den Sand aus
und spüle mit Eiskaffee nach.

Kleine Wellen tragen
dein Bild fort, du verebbst
bloß deine Farben
spülen noch um meine nackten Füße.
Spring! Ich steh am Rand,
du oben
verhandelst mit dem Wasser.
Ein kirschroter Badehosenblitz
zerschneidet die Luft,
dann eine Explosion: Arschbombe!
Du schüttelst dich: ein nasser Hund
und schmiegst dich als Äffchen
in heuduftende Handtücher.
Ich spanne sie dir wie ein Zelt.

Deine Architektur aus Sand
reicht von Erdbeereis
bis Parkgaragen.
Rostige Metallautos:
Dein stolzer Blick lügt die Felgen
blitzeblank,
die Stoßstangen klebst du
mit Cola Bubble Gum.
Knie wie Zimt
darüber nasse Jeansfransen.
Deine strammen Beine
ragen wie Absperrpoller
aus dem Zentrum
deiner Großbaustelle.

Der Schmelz deiner jungen Jahre
schwindet wie Zuckerwatte.
Es flaut der Sturm deiner Umarmungen
ab und ab und ab.
Und das Maron meiner Haare
wird in der Blüte deiner Jahre
wintergrau.

© Anouk Ferez 2015
(für Alexander)

Informationen zum Gedicht: Lümmeljahre

1.071 mal gelesen
21.04.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige