Lebensabend

Ein Gedicht von Horst Reiner Menzel
Gestern noch konntest Du alles tun,
wozu dein Mut Dich beflügelt, nun -
musst Du Dich langsam beschränken,
Deinen Hormonspiegel senken
und etwas bescheidener denken.

Aber!

Für viele Dinge war keine Zeit,
aber es ist noch nicht zu spät,
solang es immer noch geht,
den Blick nach vorn zu richten
und nicht auf alles verzichten.

Einen Lebensabend wünschen wir Dir,
befreit von allen Sorgen und Lasten,
von jeglichem Streben und Hasten,
soll erheben über alle Lebensqualen,
Dir Deine liebe, gute Seele laben.

Rei©Men

Informationen zum Gedicht: Lebensabend

1.520 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
19.10.2015
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Horst Reiner Menzel) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige