Kompass

Ein Gedicht von Daniela Leiner
Kinder, die Erfinder,
leben in ihrer eigenen Welt,
ideenreich, das Herz, ihr
Kompass, ihnen den Weg erhellt.

Tu dies nicht, tu das nicht,
getadelt, gemaßregelt,
Kind langsam, aber sicher
von sich selbst weg segelt.

Sich in Illusionen verliert,
bis es eines Tages erwacht,
als Erwachsener, der sich
auf die Rückkehr macht.

Wieder wird zum Kind,
lebt in seiner eigenen Welt,
ideenreich, das Herz, sein
Kompass, ihm den Weg erhellt.

Informationen zum Gedicht: Kompass

292 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
27.04.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Daniela Leiner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige