Knuddelbär

Ein Gedicht von Hans Witteborg
Knuddelbär

Den Kunddelbär, den man umarmen kann
so herrlich weich und mollig warm
die Einsamkeit vertreibt und dann
zum Schmusen nehmen in den Arm

Den wünschen manche sich, ich wette,
auch wenn er dabei launisch brummt
ist ´s nichts als Wohlsein, wenn es noch nette
Streicheleinheiten gibt und summt

ein Kinderlied wie es die Mutter tat.
Wie schön das Erinnern an die Kindheit
als man Geborgenheit noch hatt
in sorgloser schöner Kinderzeit
`

´

Informationen zum Gedicht: Knuddelbär

16 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
11.02.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Witteborg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige