Klang der Freiheit

Ein Gedicht von Nella Sian_Renssem
Ich schließe meine Augen
und höre dir zu,
während du mit deinen
Fingern die weißen und
schwarzen Tasten antippst.
Die Ketten lösen sich
um mich herum.
Ich bin frei.
Losgelöst vom Sein.
Entfesseltes Ich.

Informationen zum Gedicht: Klang der Freiheit

1.569 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
10.03.2012
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige