Kindheit

Ein Gedicht von Ingelore Jung
Kindheit

Wie wertvoll ist es doch
Eine in Fürsorge und Liebe
Wärme und Geborgenheit
Erlebte Kindheit
Säulen für die Zukunft
Wegweiser fürs Leben

Kinder die früher noch gespielt
Gespielt mit vielen Freunden
Stubenhocker die gab es kaum
Phantasie der Kinder war so grenzenlos
Zusammen gespielt ohne große Hilfsmittel
Ideenreich, viel gelacht, auch mal gerauft

Wo sind sie, diese Zeiten
Die Zeiten aus Kindertagen
Heute sind die Kinder viel alleine
Liebe wird gezeigt mit teuren Gaben
Getippt wird einsam mit vielen Freunden
Freunde, die nur noch virtuell

Ihr Kinder, spielt wieder gemeinsam
Trefft euch jeden Tag an Plätzen
Lacht, tanzt, werft euch Bälle zu
Versteckt euch, lasst euch finden
Albert, rauft, bastelt und lacht gemeinsam
Lasst eure Wangen vor Freude hochrot glühen

© Ingelore Jung
17. Januar 2019

Informationen zum Gedicht: Kindheit

1.443 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
27.01.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige