Kariaetas

Ein Gedicht von Heinrich Baumgarten
Der Zahn der Zeit wird nicht plombiert,
auch wird er nicht gezogen.
Wenn scheinbar er den Biß verliert,
bleibt er Dir doch gewogen:
Er nagt an Dir, er nagt an mir
und findet jede Stelle,
an der es schmerzt - und - glaube mir:
Meist bist Du selbst die Quelle.

Informationen zum Gedicht: Kariaetas

175 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
01.05.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Heinrich Baumgarten) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige