Jedes Lächeln

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Jedes Lächeln verliert sich immer mehr in dem Streben bestimmter aktuellen Reformen und deren Normen
Oft wie aufgesetzte Masken  in unsichtbaren Uniformen
So das aktuelle Zeitgeschehen und deren Erscheinungsbild
Es widerspiegelt die ganze Macht der Raffgier und Machtstreben
Feinfühlige Naturen haben Es da schwer
Selbstaufgabe und Resignation übrig bleibt
Jeder ist sich selbst der Nächste
Wohin soll Das denn jetzt noch führen?
Gedanklich nur noch berühren?
Echt falscher Stolz
Ohne mich
Ich bin ich
So werde ich auch bleiben
Werde weiter immer auf der richtigen Spur Richtung Zukunft treiben


copyright:K.J

Informationen zum Gedicht: Jedes Lächeln

82 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
16.10.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige