In die Finsternis

Ein Gedicht von SEPK
Schmerz erdrückt mich
Trauer überwältigt mich
Wut verändert mich
Ich kann nicht mehr
Ich will nicht mehr
Doch was soll ich nur tun?
Es ist zu viel
viel zu viel
Bitte hilf mir doch!
Wieso hilft mir denn niemand?
Ich kann nicht mehr
Ich will nicht mehr
Die Tage sind lang
Die Nächte ebenso
Ich komm nicht zur Ruh
Ich denke und denke
Ich stecke fest
Doch alles was ich mir wünsche ist fern
So fern
So unerreichbar
Es ist das Ende
Das sehe ich nun

Informationen zum Gedicht: In die Finsternis

19 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
06.06.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (SEPK) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige