Herzenskind

Ein Gedicht von Daniela Leiner
Spät abendliche Dämmerung,
sie stiehlt dem Tag natürlich das Licht,
führt uns in tief nächtliche Dunkelheit,
doch Liebe verliert ihre Leuchtkraft nicht.

Sie zeigt und erhellt uns den Weg,
vom Himmel ein Glücksstern purzelt,
in unseren Händen er strahlt, verglüht,
doch Liebe wie ein Baum haltend wurzelt.

Dann seh‘ ich liebevoll in deine Augen,
sie erfüllt mit Tränen der Traurigkeit sind,
alles vergeht, doch Liebe bleibt immer,
vor Freude strahlt wieder dein Herzenskind.

Informationen zum Gedicht: Herzenskind

1.162 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
18.10.2019
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige