Heimat

Ein Gedicht von Soso
Meine Heimat ist da,
wo mein Zuhause ist.
Du mir Geborgenheit gibst.
Bist mir so vertraut,
hast an mich geglaubt.
Kann mit dir lachen,
weinen und träumen,
verstehst es, mich zu verführen,
lässt mich deine Wärme spüren.
Manches Mal du hast Starallüren,
deine Konturen Postkarten zieren.

Deine Stimme durch Straßen
und Gassen schallt,
in der Weite der Ferne
die Melodie leise verhallt.
Wenn ich beschwingt durch
die nächtlichen Straßen tanz,
du mir leuchtest den Weg
mit hellem Lichterglanz.
Hab ich mal Tränen im Gesicht,
ist es deine Hand, die mich beschützt.



11.02.2020 © Soso

Informationen zum Gedicht: Heimat

193 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
11.02.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Soso) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige