Götter und Helden – Einmal im Jahr

Ein Gedicht von Manfred Basedow
Alle kommen kostümiert
und dazu ganz toll maskiert.
Einmal im Jahr darfst du alles sein,
auch Gott vom Olymp im Glorienschein.

Sie fahren alle vor Freude ab,
das Programm hält alle in Trab.
Lasst uns feiern die ganze Nacht
und die Sohlen zum Glühen gebracht.

Denn Karnevalisten ist bekannt,
am Aschermittwoch ist alles verbrannt.
Dann hängt das Kostüm wieder im Schrank.
Dann fühlen die Karnevalisten sich krank.

© Manfred Basedow * 16.05.1959
Rostock, 03.02.2013

Informationen zum Gedicht: Götter und Helden – Einmal im Jahr

10.166 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
11.02.2013
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige