Gib zu bestaunen mir ein Herz

Ein Gedicht von Pfauenfeder
Gib zu bestaunen mir ein Herz,
Zu fühlen alle Freud' und Schmerz,
Zu klagen wenn mein Leid so groß,
Zu trösten es in Gottes Schoß.

Gib zu bestaunen mir ein Herz,
Das an sich hebt bei Kuss und Scherz,
Das leicht mir wird bei tief Gelüsten,
Das Meeren Hoffnung macht wie Küsten.

Gib zu bestaunen mir ein Herz,
Dass wenn erloschen Flamm' und Kerz'
Des Herzens letzter Schlag mir glücke,
Dem ich gefehlt, schließt sich die Lücke.

Gib zu sterben mir ein Herz,
Zu spüren letzte Weh und Schmerz,
Und aller Welt Gefängnis endet,
Wer in Staunen diese Welt beendet.

Informationen zum Gedicht: Gib zu bestaunen mir ein Herz

30 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
22.11.2018
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige