Geschüttelte Junge Liebe

Ein Gedicht von Heinz Säring
Das Mädchen kam aus Bielefeld,
wo mancher Hund für viele bellt.
Der junge Mann, ich meine Klaus,
bemüht sich um die kleine Maus.

"So schöne Bäckchen, alle vier,
ich hoffe ich gefalle ihr!"
Er kauft bei ihr zum Scheine Senkel,
und ihr gefallen seine Schenkel.

Die Blicke, die - und wie - belehrten,
die sagen: Das kann Liebe werden.
Er nähm sie gern in seine Klause,
wie schön wär eine kleine Sause!

Doch, dass was reifen kann zu Ehen,
da lohnt sich's langsam anzugehen.
Er spielt ihr nicht den hohlen Koch,
doch trägt er ihr die Kohlen hoch.

Und sie, sie denkt : Ein braver Hai
und kocht ihm einen Haferbrei.
Er lässt's Gefühl der Maid erwachen.
und morgen wird er weitermachen!

Informationen zum Gedicht: Geschüttelte Junge Liebe

2.249 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 2,8 von 5 Sternen)
-
02.11.2011
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige