Geburtstag

Ein Gedicht von Hans Josef Rommerskirchen
Ach herrje ist es zu fassen,
ist es wieder mal soweit,
heute wollen wir’s krachen lassen,
das man’s hört gar weit und breit.
Alle hier von nah und fern,
haben dich so furchtbar gern,
Las dich knuddeln lass dich drücken,
zum Geburtstag dich beglücken.
Heut sollst du nur Gutes denken,
und man wird dich reich beschenken.
Bleib immer fröhlich immer froh,
kurz gesagt mach weiter so.

Informationen zum Gedicht: Geburtstag

13.723 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,5 von 5 Sternen)
-
04.04.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige