Frühling ich erwarte dich

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Verzaubende Melodien von Vogelstimmen motiviert
Mit Herz und Verstand liebevoll verknüpfte Fantasieideen
Gut ausgewählt mit lieben Träumen und Sehnsucht mich besucht
Symphonien verbunden mit der Seele
Immer wieder neuer Takt
Auftakt Richtung Zukunft
Die ersten zarten Blättchen mancher Blumen zaghaft ihre Köpfchen gen Himmel zur Sonne richten sich ranken um genug Sonne zu tanken...
Beherzt in Glückseligkeit
Der Frühling ist nimmer weit...
Langsam aber sicher er Einzug hält
Somit der Kreislauf des Lebens weiter
gehen kann...
Seele atme tief ein und langsam wieder aus
Jeder Augenblick sekündlich immer weiter uns führen wird...
Jeder Atemzug immer weiter immer zu
Es ist und bleibt das Lebensgefüge
Mit manchen Schranken und Weichen
Doch wir werden unser Ziel erreichen...
Winderbar
Dankbar



© K.J

. 

Informationen zum Gedicht: Frühling ich erwarte dich

25 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
18.02.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige