Frühling

Ein Gedicht von Horst Reiner Menzel
Der Frühling webt ein zauberhaft‘ Gewand,
Haucht seinen Farbenteppich übers Land.
Viel bunt gefiederte Sommergäste,
Musizieren - Jubilieren auf das Beste.

Menschen auf allen Fluren und Auen,
Strömen herbei, die Wunder zu schauen.
Genießen die segensreichen Sonnenstrahlen,
Erlöst von langen, tristen Winterqualen.

Rei©Men

Informationen zum Gedicht: Frühling

1.509 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
03.02.2015
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Horst Reiner Menzel) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige