Freundschaft

Ein Gedicht von Draffoh Rheinmann
Freundschaft

Das Gänseblümchen und der Löwenzahn das waren dicke Freunde,
drum siehst du sie auf grüner Wies auch nur zu zweit bis heute.
 
Sie spielen, tanzen und sie duften und das den ganzen Tag,
bei Regen und bei Sonnenschein, mehr als die Rose es vermag.
 
Es riecht nicht süß und angenehm, es riecht nach bittren Tönen,
doch stört das Beide gar nicht viel, weil sie der Freundschaft frönen.
 
Ein echter Freund in dieser Zeit ist selbst mit Geld nicht zu bezahlen,
drum sei nicht dumm und sei vergnügt und lass dein Herz durch Freundschaft strahlen.

 

Informationen zum Gedicht: Freundschaft

46 mal gelesen
02.02.2021
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Draffoh Rheinmann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige