Experiment 3 in 1

Ein Gedicht von Horst Rehmann
Wohl als erster Gedicht-Autor habe ich drei Gedichte in Einem geschrieben. Man liest zunächst das ganze Gedicht normal von links nach rechts, dann liest man jeweils n u r die Zeilen bis zum Komma von links nach rechts und zu guter Letzt liest man nur die Zeilen n a c h dem Komma, Man hat somit drei eigenständige Gedichte gelesen.
******************************************

Hab jeden Tag so meine Macken,schon früh am Morgen fängt es an,
es schmerzen Bein und Pobacken,ich laufe wie ein alter Mann,
auch im Rücken sticht und beißt es,am rechten Fuß zuckt jeder Zeh,
kein Zahn verträgt was Kaltes,sogar die Arme tun mir weh,
ein Arztbesuch ist angebracht,eine Kur, denk ich, wär wichtig,
bevor man selber Fehler macht,dringend nötig und auch richtig,
drum will ich keine Zeit verlier´n,zum Handeln ist es höchste Zeit,
will einen Facharzt konsultier´n,zur Praxis ist es gar nicht weit.


Schmerzgeplagt steh ich im Raum,guten Tag mein lieber Doktor,
ich traue meinen Augen kaum,was soll ich hier nur im Labor,
überall nur Glasröhrchen,wo ist ein Doc für meine Glieder,
was sollen diese Tieröhrchen,komme besser Morgen wieder,
ich will jetzt hier nur einfach raus,muss noch etwas kontrollieren,
es scheint ich bin im falschen Haus,wollt´ zum Arzt und nicht zu Vieren,
ich hab doch keinen grauen Star,ging einfach nur durchs falsche Tor,
das ist wohl unverkennbar,ich landete im Tierlabor.

Informationen zum Gedicht: Experiment 3 in 1

3.233 mal gelesen
(8 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 1,7 von 5 Sternen)
-
14.11.2011
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige