Ethos

Ein Gedicht von Horst Reiner Menzel
An "was ich glaube" - ist Urvertrauen,
darauf darf ich mein Leben aufbauen.
Mahnung nach ethischen Grundsätzen zu leben,
als wahrhafter Mensch mich menschlich benehmen.
"Was ich nicht will, dass man mir tu,
das füg ich keinem Anderen zu".
So wird mein Leben nicht wirklich enden,
es wird sich wunderbar vollenden.

Wortschatz und Gedankengut sind das geistiges Eigentum
von Prof. Dr. Hans Küng in seinem Buch >Was ich glaube<.
Gedichtfassung: Rei©Men

Informationen zum Gedicht: Ethos

1.133 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
03.02.2015
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Horst Reiner Menzel) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige