Es ist schön

Ein Gedicht von Hans Hartmut Dr. Karg
Es ist schön

Es ist schön, sich im Halbschlaf zu wiegen,
Wenn im Dämmer die Sonne aufsteht
Bienen, Hummeln Lavendel befliegen
Und der Sommertag mit uns aufgeht.

Sich noch einmal zur Liebsten zu drehen,
Ihr schlafendes Lächeln ergründen
Und ja nicht zu bald aufstehen,
Damit die Kräfte nicht schwinden.

Ein kühlendes Lüftchen streicht über
Die Blüten, bringt Düfte herein.
So grüßt der Morgen herüber:
Lass' gut Dein Gemüte sein!

Die dunklen Gedanken verschwimmen,
Verblassen in wachsendem Licht,
Und nur noch das Summen der Immen
Hat jetzt noch sein Eigengewicht.

Es ist schön, nicht aufsteh'n zu müssen,
Umgeben von Lavendelduft,
Sich neckend und weckend zu küssen
In freier und seliger Luft.

Da ergründet mit klarer Vollendung
Die Seele ihr Sonnenjahr,
Zeigt fernab jeglicher Verblendung:
Das Leben ist wunderbar!


©Hans Hartmut Karg
2019

*

Informationen zum Gedicht: Es ist schön

274 mal gelesen
25.07.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Hartmut Dr. Karg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige