Erinnerung wie eln paar Wellen

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Wellen schlagen leise an die Brandung
fast unsichere Punktlandung
ein kleines Intermezzo wie Einhörner im Wasser reiten oder schwimmen in das Traumland des Irgendwo so erklimmen und den aktuellen Moment bestimmen
Irgendwohin fernab der realen Welt
Freude und Hoffnung mit Freundschaft und Liebe sich gegen den stressbedingten Alltag stellt
wie ein Gummiband immer wieder dagegenschnellt
gute Waffe gegen die Windmühlen des Lebens
niemals endend immer fortlaufend
mit all seinen Gefühlen und Facetten
Sprengt innere Ketten
entfernt jede anhaftende Erinnerungsklette
zu neuen Taten
immer wieder von Herz und Seele beraten
zum beherzten neuen Weiterwagen und Neustarten
so wird Es wohl immer wieder gut geraten
selbst in noch ungewissen fernen Tagen
auf Flügeln der besonderen Art und Weise von Fantasien und Träumen immer weiter getragen
ohne zu verzagen
oder gar Hinterfragen
gute Zuversicht
selbst wenn Es mal anders kommt als geplant oder erhofft
Es ist und bleibt immer wieder ein guter Hoffnungsschimmer

©K.J

Informationen zum Gedicht: Erinnerung wie eln paar Wellen

29 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
29.05.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige