Erheben Stürzen Liegen Lieben

Ein Gedicht von Marcel Strömer
Berge voller Träume
stürzten schluchtwärts
tief
ins Tal

Hoben unter Schmerzen
hofften himmelwärts
hoch
hinaus

Einst an Größe sterben
Väterkriege führen
Alltagskämpfe
für den Frieden

Erheben Stürzen
Liegen Lieben


© Marcel Strömer
(Magdeburg, 26.03.2007)

Informationen zum Gedicht: Erheben Stürzen Liegen Lieben

711 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,5 von 5 Sternen)
-
30.10.2014
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige