Sprungmarken
Du bist hier
Inhalt

Entschleunigung

Ein Gedicht von Hans-Peter Lorang
Sei in einer Sache stur,
allzeit bleib gelassen nur.

Denk mir ist das Einerlei,
Hektik, Stress und Raserei.

Handeln mit Besonnenheit,
führt zum Ziel das noch so weit.

Gönn Dir Zeit zum Leben leben,
immer seh das Schöne eben.

Hilf den andren beim Absprung,
der führt zur Entschleunigung.

Informationen zum Gedicht: Entschleunigung

3.958 mal gelesen
(21 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,8 von 5 Sternen)
-
20.03.2012
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige