Ein Hund eine Katze und eine Maus...

Ein Gedicht von Gaby Geng
Ein Hund eine Katze und eine Maus
lebten zusammen in einem alten Haus.
Keiner mochte den anderen leiden,
und man versuchte sich gegenseitig zu vertreiben.
Da sprach der Hund zur Maus,
ich schenk dir Käse, aber dafür ziehst du aus.
Nein, sagte die Maus, ich bleibe in diesem Haus.
Die Katze sprach dann zum Hund,
ich schenke dir einen großen Knochen,
hast du ihn schon gerochen?
Der Hund einen kurzen Augenblick überlegt,
nein Danke, ich mache gerade eine Diät.
Da meinte die Maus zu der Katze,
zeig mal her deine Tatze.
Ich gebe dir eine leckere frische Forelle,
ziehst du aus dem Haus aus auf der Stelle.
Die Katze sagt nein ich bleibe hier,
ich hab schon lange eine Fischallergie.
Das Frauchen dann sagte zu den Drei,
Schluss jetzt mit der Streiterei.
Es ist Platz für alle hier im alten Haus,
und es zieht keiner von euch aus.
Doch eines Tages kam ein Schreiben,
keiner durfte mehr im Hause bleiben.
Das Gebäude war marode und alt,
es würde Abgerissen bald.
Man ließ die Frau nicht lange warten,
und gab ihr ein kleines Haus mit Garten.
Die Tiere durften ihr Frauchen begleiten,
mit dem Versprechen sich nie wieder zu streiten.
Dann zogen alle zufrieden aus dem alten großen Haus,
das Frauchen, der Hund, die Katze und die Maus.

Informationen zum Gedicht: Ein Hund eine Katze und eine Maus...

841 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
24.05.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige