Du

Ein Gedicht von Janine Lüdtke
Ich bin hungrig,
nach deinen geschmeidigen, vollen Lippen.
Ich sehne mich,
nach deinen ausdrucksvollen, sinnlichen Augen.
Ich vermisse,
die ruhigen aber doch starken Hände von dir,
die sich Zentimeter um Zentimeter mein Körper erkundigen.
Doch dies alles werde ich diesen Abend nicht bekommen,
da du nicht bei mir bist!

Informationen zum Gedicht: Du

7.844 mal gelesen
(3 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,7 von 5 Sternen)
-
10.06.2011
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige