Die Wicke

Ein Gedicht von Magda Förster
Ein echtes Sommerkind,
klettert sie emsig am Gitter,
will in die Höhe, schlängelt geschwind
hoch, im zartfarbigen Flitter.

Duftig und süß,
wenn als Sträußchen
auf rundem Tischchen
im kleinen Häuschen.

Wo sie allein dir Düfte versprüht -
als kleines farbiges Sommerlied.

Genieß es und nimm
von der eilenden Zeit -
dir dazu ein Viertel-Stündchen!
Sie ist eine Blume der Freundlichkeit -
ein leuchtendes Farbenbündchen

Informationen zum Gedicht: Die Wicke

530 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
13.07.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Magda Förster) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige