Die Wahl

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Der Monat April ist dafür bekannt,
dass man heute sein Gewissen quält
und in großen Regionen im Land
irgendwelche Kandidaten wählt,

Wählen wir heute recht und schlecht
und unser Kandidat bringt es nicht,
so hatten wir doch dazu das Recht
und moralisch gesehen auch die Pflicht.

22.04.2018 © W.R.Guthmann

Informationen zum Gedicht: Die Wahl

81 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
22.04.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Wolf-Rüdiger Guthmann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige