Die Schönheit der Welt

Ein Gedicht von Lavinia Meier
Das Licht das den Tag erhellt
durchbricht die Finsternis der Nacht,
lässt die Welt erstraheln,
entfesselt die Farbenpracht.
Aus Grau wird grün und gelb und rot
Wasser spiegelt des Himmels Blau,
die Welt zeigt sich wieder Sanft und leise,
und auch manchmal borckig rau.
Licht und Luft und Wasser
spielen zusammen hier auf erden,
lassen zu dass wir hier leben
und auch nie, vergessen werden.

Informationen zum Gedicht: Die Schönheit der Welt

19 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
08.08.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige