Dialog mit ???

Ein Gedicht von EmaH
A: Hoffi hör mir zu, ich flehe dich an...

B: Lass mich in ruhe, du bist sicher; checkst dus ned?

A: Wieso lehnst du mich schon wieder ab?

B: Na weil du in dieser Welt kein Platz haben kannst... ich muss dich schützen vor weiterer Ablehnung... zeig ich dich, dann bist du ausgeliefert und verloren. dich wollen alle nehmen von oben, hinten, unten und vorne bis du ausgeblutet bist... bis kein Leben mehr in dir fließt... sie fesseln dich... knebeln dich ... zerren an deinen Haaren, drücken deinen Kopf soweit hinein, sodass du nach Luft krächzt..

A: Aber genau das brauche ich, um nichts mehr zu spüren.... das ist mein Lebensinhalt... ich kann und bin nicht mehr... ich bin dann zu was nütze... anderes kann ich nicht geben...

B: Weißt du was? Mit sowas Krankem will ich mich gar ned unterhalten.....

A: Du wolltest ja vorhin nicht kotzen gehen... dann würde es dir jetzt besser gehen....

B: Aber hallo... du bist der Nervzwerg, der heut an mir klebt...

A: Wie willst du mich je sauber bekommen? Ich bekomm ja noch nicht mal mehr meine Augen auf von dem klebrigen Sperma, welches dutzende Male in mein Gesicht geschleudert wurde... meine Haare zerzaust von dem wilden Gezerre daran... ich ersticke von dem was sich in meinem Rachen drängt mit ganzer Wucht... den salzigen Geschmack bekomm ich nicht mehr weg.... auf meinem ganzen Körper schmierige fingerabdrücke hunderter Wildschweine...
mein Unterleib gesprengt und ausgeleiert....
DU HAST MICH SO GEMACHT! DU BIST SCHULD! ICH HASSE DICH! DU HAST MIR DAS ANGETAN!...
aber wenn du wüsstest von unserer kleinen Schwester.... sie funktioniert und ist so lieb... aber sie hat ihn gesehen und kein anderer wollte ihn sehen... der blutige Held im Erdbeerfeld... ein Schnurbart... dunkelhaarig.... Püppi hat roten Pullover an.... sie möchte ja immer gefallen....

B: Es reicht mir jetzt du scheiß Schlampe....ich kleb dir sonst dein vorlautes Maul zu.... Feierabend heute...
ich weiß nicht wie ich mit dir auskommen soll... ich will mich nicht mit dir streiten, sondern mitfühlen, was du erlebt hast.... zeig es mir, aber bitte wenn ich dafür Zeit und Raum habe... dann hör ich dir auch aufmerksam zu und streichel deine Haare sodass du friedlich einschlafen kannst... ich will dich kennenlernen, aber bitte Step by step....

Informationen zum Gedicht: Dialog mit ???

13 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
15.05.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige