Der Valentinstag

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Schwarz
Der Valentinstag


In der Narrenzeit und während des närrischen Treibens
bleibt der Valentinstag so ganz bescheiden,

der Valentinstag ist nicht nur für Junggebliebene
sondern auch für alt ergraute Paare,
die schon gekommen sind in die Jahre,

auch müssen es nicht immer Blumen sein,
manchmal reicht schon ein Gläschen Wein,

ein unverhoffter Kuss, ein Herz aus Marzipan,
davon sind viele, holde Damen ganz angetan,

dein Glück verläuft dann nicht nur spontan,
führe doch den Valentinstag im Jahr öfter ein,

dein Leben wird reicher und glücklicher sein,
gehört dann der Valentinstag zu deinem Leben,
du kannst dann deiner Liebsten immer Freude geben,

man kann an diesem Tag auch anderen Menschen Freude machen, sei es bloß ein freundliches, herzhaftes Lachen!!

Informationen zum Gedicht: Der Valentinstag

20 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
13.02.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Klaus-Jürgen Schwarz) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige