Der Tanz

Ein Gedicht von Sabine Volkmar
Bitte tanz mit mir
eine ganze Nacht.
Unser Herz und das Gefühl
werden somit in Einklang gebracht.

Ich schaue in deine Augen,
bitte schenke mir dein Vertrauen.
Ich nehme es dankend an,
wir reichen uns wieder die Hand.

Dieses Gefühl, es ist so schön,
ich lasse dich nie wieder geh'n.
Der Tanz nimmt seinen Lauf,
die Nacht hört nicht mehr auf.

Tränen fließen aus unseren Augen,
wir können wieder einander Vertrauen.
Wir drehen unsere Runden,
haben den Frieden im Herzen gefunden.

Der Tanz ist wunderschön, ich möchte
das du nie wieder von mir gehst.
Wir haben es uns geschworen,
ein neues Leben wurde geboren.

Wir tanzen am Tag und in der Nacht,
machen nie wieder schlapp.
Werden zusammen alt und grau,
der Himmel nimmt uns mit Freuden auf.


Sabine Volkmar 13.12.2008

Informationen zum Gedicht: Der Tanz

1.842 mal gelesen
-
03.09.2011
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige